Patrizia Geiß Praxis für energetische Lichtarbeit Reiki * Aktivierung der Selbstheilungskräfte * Bewusstseinsentwicklung Persönlichkeitsentwicklung * Einweihungen * Entspannung * Regeneration
 Patrizia GeißPraxis für energetische Lichtarbeit Reiki * Aktivierung der Selbstheilungskräfte * BewusstseinsentwicklungPersönlichkeitsentwicklung * Einweihungen * Entspannung * Regeneration 

Buch: Phantasiereisen - Kroatische Bucht

zum Genießen
Energie tanken
Freiheit spüren
Leichtigkeit und Wärme
Urlaubsgefühle


(Entspannungseinleitung)

Geh mit deinen Gedanken heraus aus diesem Raum und stell dir vor
deinem inneren Auge das Bild einer Küstenlandschaft vor.
Du sitzt auf einem kleinen Felsvorsprung, eingebettet in eine malerische Bucht.
Klares Meerwasser umspült deine nackten Füße.
Du bist ganz ruhig und versunken in diesem Spiel.

Die Unruhe der letzten Tage fällt von dir ab.
Das Gefühl von Ferien und Urlaub kommt auf.
Der aufgeheizte Stein unter dir erwärmt deinen gesamten Körper.
Entspannende Wärme durchströmt wohlig Körper, Geist und Seele.
Du spürst die Festigkeit des Untergrundes und genießt die Sicherheit
getragen zu werden.

Der makellos blaue Himmel ist wolkenfrei.
Die Sonne steht hoch am Himmel und streichelt dich mit ihren lächelnden Strahlen.
Es fühlt sich an, als ob ein Regenbogen dich küsst.

Strecke der Sonne dein Gesicht entgegen, um tief einzuatmen und dich auf diesen kostbaren Augenblick einzulassen.
Nimm den Duft des Lebens genussvoll auf und erfasse das Gefühl der Leichtigkeit und des Sommers.
Nimm mit tiefen, ruhigen Atemzügen die salzhaltige, erfrischende Luft  in dich auf.

(kurze Pause)

Dein Brustkorb fühlt sich befreit und weit an.
Beschwingt entlässt du allen Druck.
Eine angenehm kühle Meeresbrise taucht aus dem Nichts auf.
Sie scheint mit dir zu spielen, dich zart berühren zu wollen.
Deine Haare flattern im Wind und fliegen dir ins Gesicht.
Dein Kopf wird auf angenehme Weise erfrischt.
Lass dich von Frische und Klarheit umwehen.
Gedankenlose Ruhe umhüllt dich wie ein schützender Mantel, indem du vollkommen geborgen und behütet bist.

Lausche doch mal den Wellen, die immer wieder behutsam gegen die
Felsen plätschern.
Im eigenen Rhythmus singen sie das Lied der Ewigkeit, erzählen die
Geschichte vom Paradies.
Höre eine Weile hin, um die Melodie ihrer Musik zu erkunden.
Lass dich vom Zauber der Situation gefangen nehmen.

(kurze Pause)

Fernab schreien einige Möwen und fliegen auf kräftigen Schwingen umher.
Sie vollführen akrobatische Leistungen, um im nächsten Moment auf einer Böe genüsslich dahinzugleiten.

Wenn du dich am Ufer umschaust, erblickst du zu deiner Rechten üppig bewachsene Klippen, die in einiger Entfernung flacher werden.
Mit den Jahren hat die Brandung Einbuchtungen und kleinere Höhlen
ausgewaschen.
Bizarr und doch wunderschön, heben sie sich vom Grün der Umgebung ab.
Moosartig gewachsene Bodendecker scheinen den grottenhaften Nischen einen Rahmen geben zu wollen.

Du siehst, wie die Felsen sandfarben in der Mittagssonne schimmern.
Mit ihren Kanten und Ecken bilden sie ein Labyrinth aus vielzähligen
Löchern und Gängen.
Hier und da haben farbenprächtige Gewächse, mit zungenartigen Blüten, ihren Stammplatz auf freiem Felsen gefunden.
Sie bilden einen hervorragenden Kontrast zum türkisblauen Meer, das in leichten Wellen ruhig den Horizont umgibt.
Zum Ufer hin wird das Wasser kristallklar und schimmert grünlicher.
Spüre die Faszination, die vom kühlenden Nass ausgeht.
Betrachte den Meeresboden und genieße dieses Bild.

(kurze Pause)

Stell dir Muscheln und Unterwasserpflanzen vor.
Sie bewegen sich im Takt des Seeganges und lassen den Meeresboden
lebendig wirken.
Beobachte Felstrümmer und Urgestein, das immerfort aneinander stößt.
Allerlei Schalentiere, Fische und sonstige Lebewesen gilt es anzuschauen.
Sanfte Wellen erzeugen schimmernde Lichtreflexe auf dem Meeresboden.
Die Brandung lässt ihren eigenen Tanz entstehen.
Tauche ganz in diese Vorstellung ein.

Linker Hand erblickst du in der Ferne einen halbkreisförmigen Strand.
Der helle Sand mit seinen feinen Körnern funkelt im strahlenden Licht und lässt die Umgebung sanft aufleuchten.
Umsäumt von smaragdgrünen Bäumen und Büschen, die sich ineinander verästeln, durchbrechen einzelne, große Findlinge den Boden.
An dieser Stelle glänzt das Felsgestein gräulich weiß und spiegelt die
Sonnenstrahlen.
Es sieht so aus, als ob der Zugang zur Badebucht nur übers Meer erfolgen könnte.
Du kannst keinen einzigen Fußweg erkennen, zumindest nicht aus der Ferne.
Weit und breit ist keine Menschenseele zu sehen.
Es liegt viel Ruhe in dieser Verlassenheit.
Es gibt nur Spuren im Sand, die Wind und Wellen auf ihm hinterlassen
haben.
Die Natur ruht in sich und ist in goldenes Licht getaucht.

(kurze Pause)

Vor dir ist der Horizont in eine majestätische Ruhe eingebettet.
Er übt wie ein Magnet seine Anziehungskraft auf dich ausübt.
Das Sonnenlicht bricht sich funkelnd auf den Wellen.
Die Meeresoberfläche ist durchsetzt mit gleißendem Licht, das in jede
Richtung reflektiert.
Das türkisfarbene Meer glänzt wie flüssiges Gold, dessen Hülle der
samtige Wind streicht.

Unberührt ist das Einzugsgebiet der Sonne und zieht dich in ihren Bann.
Du blickst nach vorne, alles ist wohllautend und stimmig.
Lass dich von diesem rosigen Leuchten durchfluten und vollkommen eins mit Allem werden.

(kurze Pause)

Auch in deinem Inneren hat sich dieser tiefe Frieden eingestellt.
Du genießt diesen Moment und findest Klarheit in der inneren Stille.
Du fühlst dich im Schoße der Natur sicher und frei.
Du bist ganz ruhig, gelöst und entspannt.
Nichts ist da, was dich bedrückt.
In dir breitet sich immer mehr die wohltuenden Weite aus.
Dein Geist ist erfrischt und hellwach.
Die warmen Sonnenstrahlen durchdringen dein ganzes Sein.
Du hast das Gefühl, dass du selber strahlst.

(kurze Pause)

Gestärkt, entspannt und gut gelaunt kehrst du wieder hierher zurück.

(Aktivierungsphase)

Das bin ich:

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Patrizia Geiß

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.